Mönchengladbach. Eis und Schnee haben Glätte auf den Straßen verursacht - doch der Verkehr wurde kaum negativ beeinflusst. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich lediglich ein witterungsbedingter Glätteunfall auf der Autobahn, es blieb bei Blechschäden. Sonst meldete die Polizei Ruhe auf den Straßen. Die Autobahnmeisterei rückte mit fünf Fahrzeugen aus, um zu streuen und Schnee zu räumen. 130 Tonnen Salz seien verteilt worden, sagte Leiter Dietmar Nolte.

Die Winterdienste der GEM waren ebenfalls aktiv und streuten 30 Tonnen Salz auf vielbefahrene Straßen. Salz-Knappheit herrscht weiterhin: Man warte immer noch auf eine ausstehende Lieferung, sagte GEM-Sprecherin Jutta Schmitz. wu

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer