Für Jan Verweij ist die Suche nach dem deutschen ESC-Beitrag schon vorbei.
Für Jan Verweij ist die Suche nach dem deutschen ESC-Beitrag schon vorbei.

Für Jan Verweij ist die Suche nach dem deutschen ESC-Beitrag schon vorbei.

Henning Kaiser

Für Jan Verweij ist die Suche nach dem deutschen ESC-Beitrag schon vorbei.

Mönchengladbach. Eine Enttäuschung ist für den Mönchengladbacher Jan Verweij die Teilnahme an der ersten Casting-Runde von „Unser Star für Baku“ gewesen. Auf der Suche nach dem deutschen Sänger für den nächsten Eurovision Song Contest mit Stefan Raab und Thomas D in der Jury konnte der 21-Jährige die Juroren und auch das per Telefonanruf abstimmende Fernsehpublikum nicht überzeugen.

Mit seiner Darbietung von „Closer to the Edge“ landete der Kellner auf dem letzten von zehn Plätzen. Nur die ersten fünf Sänger kamen in der ersten Ausgabe der TV-Suche für Baku weiter. Jan Verweij erhielt lediglich ein Prozent aller Zuschauer-Stimmen. Zum Vergleich: Die Erstplatzierte Shelly beendete den Wettbewerb mit 15,5 Prozent. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer