39442722604_9999.jpg
$caption

$caption

Horst Siemes

Mönchengladbach. Für zwei Jahre und sechs Monate muss ein 81-Jähriger wegen zahlreicher Drogenkurier-Fahrten ins Gefängnis. Das hat das Landgericht (Foto: Archiv) entschieden. Der Mann war 2009 von einem gesondert verfolgten Straftäter angeheuert worden, um aus den Niederlanden Amphetamine zu besorgen. Etwa ein Jahr lang fuhr der 81-Jährige alle drei bis vier Wochen in die Niederlande und brachte jeweils ein Kilo Amphetamine über die Grenze. Der Mann erhielt kein Geld, sondern einen Wohnwagen auf einem Campingplatz bei Niederkrüchten. Der Angeklagte gestand am Mittwoch alles. Er war in den 70er Jahren durch Bürgschaften in hohe Schulden geraten und wegen Steuerhinterziehungen und Insolvenzverschleppungen vorbestraft. Er lebte – obwohl er vorher geschäftlich erfolgreich war – seit Mitte der 70er von Gelegenheitsjobs.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer