Mönchengladbach. Eine 18-jährige Fußgängerin hat sich am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die junge Frau war gegen 22 Uhr von einem Auto an der Kreuzung Aachener Straße/Hittastraße im Westend angefahren worden. Dabei geriet sie auf die Motorhaube und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert.

Die 20-jährige Fahrerin des Unfallautos hatte die Passantin offenbar übersehen. Das Unfallopfer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer