Passend zum Sessions-Motto hat das Prinzenpaar beim Empfang in der Sparkasse zum Spenden für den Tierschutz aufgerufen.

Markus I. und Ilona Niersia bekamen von Oberbürgermeister Norbert Bude den „Regentenschlüssel“.
Markus I. und Ilona Niersia bekamen von Oberbürgermeister Norbert Bude den „Regentenschlüssel“.

Markus I. und Ilona Niersia bekamen von Oberbürgermeister Norbert Bude den „Regentenschlüssel“.

Rick

Markus I. und Ilona Niersia bekamen von Oberbürgermeister Norbert Bude den „Regentenschlüssel“.

Mönchengladbach. Wenn sie die Macht nur schon früher und dann in allen Geldinstituten übernommen hätten. Dann wäre das mit der Wirtschaftskrise sicher gar nicht erst passiert. Denn so jeck wie dort manche Manager waren die Jecken in Mönchengladbach noch nie. Doch die Sparkasse, in der die Narren am Sonntag empfangen wurden, ist über solche Versuchungen auf dem Finanzmarkt erhaben gewesen und konnte es sich leisten, die komplette Narrenschar freundlich zu bewirten und den Garden eine schöne Plattform für ihre Auftritte zu bieten.

Den Anfang machte der Prinzenclub des Mönchengladbacher Karnevals-Verbands (MKV), alle Prinzen und Prinzessinnen früherer Jahre, unter ihnen auch Alexandra und Herrmann Schnitzler, Prinzenpaar des Jahres 2001 und Eltern der amtierenden Kinderprinzessin Laura II. und der des Jahres 2006 Jana I.

Danach das Prinzenpaar Markus I. und Niersia Ilona. Das ruft in diesem Jahr statt Geschenken passend zum Motto der Session "Jedem Tierchen sein Pläsierchen" zu Spenden für den Tierschutzverein auf.

Ein "Mutter-Kind-Haus" für Katzen soll es im Tierheim geben

Der will davon den Bau eines Mutter-Kind-Hauses für Katzen finanzieren. "Wir bekommen jeden Sommer 80 Katzen", sagt die komplett als Katze verkleidete und geschminkte Mitarbeiterin. "Leider haben wir nur Platz für30." Bislang kann der Tierschutzverein schon Spenden vom Oberbürgermeister und diversen Garden verzeichnen und bedankt sich herzlich bei den Majestäten.

Die Garde des Oberbügermeisters, die Blau-gelben Funken treten auf, Norbert Bude in Uniform ganz einer der ihren. Nicht einmal am Mecki-Haarschnitt ist er zu erkennen, bedeckt er ihn doch mit einer Schiffchen-Mütze. Danach die Gladbacher Prinzengarde mit gelichteten Reihen. Nach dem Garde-Appell am Vorabend in der Kaiser-Friedrich-Halle sind eine von ihnen dort beschäftigt, die Dekoration wieder abzubauen. Das Kinderprinzenpaar anschließend wie immer charmant und souverän, und ohne eine Spur von Müdigkeit. Yannick I. und Laura II. sind nach langer jecker Nacht am Vorabend erst um ein Uhr zuhause gewesen.

Beim Auftritt der Großen Rheydter Prinzengarde stellen die Garderottis ihr neues Sessionslied vor: "Osse Kalender", das von den vielen Narren begeistert aufgenommen wurde.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer