Mönchengladbach. Ein 22 Jahre alter betrunkener Schotte hat nach dem Frustspiel der Borussia gegen Eintracht Frankfurt für Aufregung gesorgt. Der junge Mann stieg, vom Stadionpersonal unbemerkt, nach dem Abpfiff über die Absperrung im Borussia-Park und lief mit heruntergezogener Hose über den Rasen, wo er vom jetzt aufmerksam gewordenen Ordnungsdienst des Klubs überwältigt wurde.

Die Polizei nahm den jungen Mann schließlich in Empfang. Laut Polizei hatte er etwa 2,4 Promille Alkohol im Blut. Weil sich der Schotte in schamverletzender Weise zeigte, wird gegen ihn u.a. wegen öffentlichen Ärgernisses ermittelt.

Nach der Personalienfeststellung und der Zahlung einer Sicherheitsleistung von 300 Euro wurde er entlassen. Ihm droht zudem ein Stadionverbot, sagte ein Vereinssprecher. Nicht einschreiten musste die Polizei, als Frankfurter Fans vereinzelt bengalisches Feuer entzündeten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer