Mönchengladbach. Im Bereich der Karmannstraße haben drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren in der Nacht zum Samstag einen 17-Jährigen ausgeraubt. Die vier waren zunächst gemeinsam unterwegs gewesen, als einer von ihnen plötzlich das Opfer am Hals packte und würgte. Seine Komplizen hielten den 17-Jährigen währenddessen fest und stahlen ihm sein Handy, Bargeld und diverse persönliche Gegenstände.

Gegen 3 Uhr, etwa zwei Stunden nach der Tat, sah das Opfer zwei seiner drei Peiniger auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes wieder. Polizisten gelang es, die jugendlichen Räuber festzunehmen. Das Diebesgut hatten sie allerdings nicht bei sich. Der dritte Täter, wie seine Begleiter aus dem Raum Viersen stammend, ist flüchtig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer