Polizei Syb
Symbolbild.

Symbolbild.

dpa

Symbolbild.

Mönchengladbach. Am Freitag, gegen 17.00 Uhr, ist in Mönchengladbach-Eicken auf der Krefelder Strraße ein 17 Monate altes Mädchen bei einer Explosion in einer Küche lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte wurde das Kind aufgrund der erlittenen Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen.

Nach Angaben der Polizei war es am Backofen zu einer Explosion mit einer so starken Druckwelle gekommen, dass das Küchenfenster und die Zimmertüre herausgedrückt wurden. Neben dem verletzten Kind hielt sich die Mutter (17) mit einem weiteren Kind (2 1/2J) in der Wohnung auf. Diese beiden blieben unverletzt. Das verletzte Kind wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Andere Hausbewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer