Mönchengladbach. Seine Vorliebe für Edelkarossen hat einem 33-jährigen Hochstapler eine Spritztour im Polizeiwagen eingebracht. Der Portugiese war in mehreren Autohäusern als reicher Geschäftsmann aufgetreten und hatte teure Wagen zu Probefahrten angefordert, wie die Polizei Mönchengladbach am Donnerstag mitteilte.

Kaum saß er am Steuer, düste er auf und davon. Zurück brachte er die Limousinen nicht. Am Mittwoch griff die Polizei den Hochstapler in einem Nobelhotel in Mönchengladbach auf. Die Hotelrechnung konnte er ebenso wie den Mercedes Benz der E-Klasse vor der Tür nicht bezahlen.

Am Donnerstag wurde er dem Haftrichter vorgeführt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer