Mönchengladbach. Die Untersuchung der Brandwohnung an der Humboldtstraße durch einen Brandsachbearbeiter und einen Brandsachverständigen sind abgeschlossen. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand kann laut der Polizei wegen des hohen Zerstörungsgrades in dem Appartement ein technischer Defekt als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Bei dem Feuer waren in der Nacht zu Silvester neun Menschen verletzt worden. Sie waren wegen Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer