Start zum neuen Finanzamt ist am 9. Februar.

Norbert Bude schaut sich die Listen an, Mitte Axel Friese.
Norbert Bude schaut sich die Listen an, Mitte Axel Friese.

Norbert Bude schaut sich die Listen an, Mitte Axel Friese.

Jörg Knappe

Norbert Bude schaut sich die Listen an, Mitte Axel Friese.

Mönchengladbach. Die mittlerweile berühmte MöBus-Linie 14 rollt ab 9. Februar erst einmal probeweise bis Oktober zum neuen Finanzamt im Nordpark. Das haben Stadt und Busbetreiber NVV AG vereinbart. Gladbacher wie Axel Friese haben 200 Unterschriften gesammelt, damit der MöBus auch durch Holt rollt. Die Bürgerforderung überreichten sie nun an OB Norbert Bude (SPD).

So sieht der Fahrplan der "14" aus: Rheydt Hbf., Marienplatz, Bach-, Hunsrück- (Rückweg über Heinrich-Pesch-Straße), Wateler-, Erlen-, Akazien-, Konrad-, Ohlerfeld-, Entenweide, Landscheidung, Bahn-, Aachener Straße zum Nordpark, Busbahnhof. Die "14" wird nur deshalb angeboten, weil bei anderen Busverbindungen (Linien 20, 21, 22, 24) Einsparungen vorgenommen wurden, so dass die jährlich 50.000 Kilometer für die "14" frei wurden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer