Mönchengladbach. Mit so viel Gegenwehr hatte ein Räuber in Wickrath wohl kaum gerechnet: Der Mann - Anfang 30, etwa 1,85 Meter groß und ungepflegt - betrat am Montagnachmittag um kurz nach 16 Uhr einen Buchladen auf der Hochstadenstraße und murmelte "Überfall". Als die 49-jährige Laden-Inhaberin nicht sofort reagierte, warf der Mann einen zerknüllten Zettel mit der Aufschrift "Überfall" auf die Theke. Hierbei hielt er eine Pistole in der Hand, allerdings ohne diese auf die Frau zu richten.

Als die Überfallene zum Telefonhörer greifen wollte, näherte sich der Räuber der Theke, woraufhin die Frau ihn packte und in Richtung Ausgang schob. Der Mann verließ daraufhin das Geschäft und flüchtete mit einem schwarzen Fahrrad in Richtung Trompeterallee.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können oder die Flucht des Mannes bemerkt haben. Der verhinderte Täter trug eine auffällige beigefarbene Wollmütze. Vermutlich ist er Südosteuropäer. Ruf 02161-290.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer