Der für den Krefelder Kanu-Klub startende Willicher besiegt seinen Konkurrenten mit zwei Minuten Vorsprung.

Eng ging es phasenweise zu beim Triathlon in Willich. Das Hauptrennen gewann Marco Pfeifers.
Eng ging es phasenweise zu beim Triathlon in Willich. Das Hauptrennen gewann Marco Pfeifers.

Eng ging es phasenweise zu beim Triathlon in Willich. Das Hauptrennen gewann Marco Pfeifers.

Kurt Lübke

Eng ging es phasenweise zu beim Triathlon in Willich. Das Hauptrennen gewann Marco Pfeifers.

Willich. Die Triathlon-Stadtmeisterschaft in Willich hat am Wochenende der für den Krefelder Kanu Klub startende Willicher Marco Pfeifers gewonnen. Der 28-Jährige erreichte nach 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen (500/20/5) eine Zeit von 1:02:20 Stunden. Etwa zwei Minuten hinter ihm erreichte der Seriensieger der vergangenen Jahre, Nedim Yildiz (1:04:04), das Ziel. Den dritten Platz holte sich der Anrather Jens Vahldieck (1:04:51).

Bei den Frauen belegten in Kerstin Schulz (1:13:36) und Sabine Hallmann (1:20:24) gleich zwei Akteurinnen des Willicher Schwimmvereins die Plätze eins und zwei, vor Kerstin Schultze (1:22:38).

Über die gleichen Distanzen siegte beim Volkstriathlon Noel Fraussen (TV Stein) mit 58:33, dahinter Stephan van de Weyer (59:51) und Jean-Pierre Fraussen (1:00:34). Schnellste Frau war Andrea Schmitz (1:06:17), dahinter: Anne Osthaus (1:08:33) und Rebecca Horstmann (1:08:40).

Die weiteren Ergebnisse

Sprint-Triathlon (500/20/5), Männer: 1. Sven Imhoff (53:36, Mönchengladbach), 2. Stefan Künsler (55:14, Vodafone Runners), 3. Gunnar Keitzel (55:53, Aachen); Frauen: 1. Dunja Rohleder (1:07:08, Essen), 2. Jenni Leutgeb (1:08:36, Hilden), 3. Ariane Grote (1:09:54, Neuss).

Jugend B (200/10/2), männlich: 1. Benjamin Selter (30:40, Attendorn), 2. Erik Stratmann (31:06, Bocholt) 3. Moritz Pohl (35:08, Uerdingen); weiblich: 1. Nina Schulz (33:41, Willich) 2. Yvonne Fischer (36:38, Attendorn), 3. Marie Blickling (40:51, Aachen).

Schüler A (200/10/2): 1. Jannis-Luca Rippin (33:36, Willich), 2. Maximilian Wießmeier (33:39, Bocholt), 3. Yannis Löbner (34:13, Aachen); Schülerinnen A: 1. Maike Pagon (36:21, Attendorn), 2. Kira Dröge (38:39, Willich), 3. Celina Schultze (39:09).

Schüler B (100/5/1): 1. Moritz Wießmeier (18:34, Bocholt), 2. Eric Müller (18:36, Ratingen), 3. Jan Königs (18:48, Uerdingen); Schülerinnen B: 1. India Blickling (21:17, Aachen), 2. Melina Rohde (21:47, Uerdingen), 3. Marie Oppenberg (22:01, Uerdingen).

Staffel-Triathlon (500/20/5), Männer: 1. Wuppertal 1(53:15), 2. G-Point Street (59:32), 3. "too fast too furious" (1:02:21); Frauen: 1. "2fast4them" (1:08:24), 2. "Bullerbü legt los" (1:15,14), 3. "Wir sind dabei" (1:18:51). Die Mixed-Staffel gewann Wuppertal, vor dem "Team Erdinge" und "Martina und ihre Jungs"; die Firmenwertung gewann das Trio "TriCops".

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer