Schiefbahn. Zügig werden derzeit die Tennis-Bezirksmeisterschaften des Bezirks I Linker Niederrhein abgewickelt. Beim Ausrichter TC Schiefbahn geht es wuselig zu, denn in 14 Altersklassen werden Meister und Platzierte ermittelt. Bei den Herren A steht Sebastian Keilholz (TC Bovert) im Halbfinale gegen Niclas Jutz (TC Giesenkirchen). Die weiteren Semifinalisten stehen aus, allerdings dürfte Jens Janssen (TV Osterath) sehr gute Chancen haben, sogar das Finale zu erreichen.

Eine Überraschung gab es bei den Herren B, da Christian Przybysch (TC Schiefbahn) den Favoriten Christian Weigang (Oppumer TC) in der ersten Runde mit 4:6, 6:3, 6:4 nach Hause schickte. Mitfavorit Simon Dörsing (TuS St. Hubert) hatte gewann nur knapp gegen den Teamkollegen Philipp Brüggen mit 6:4, 2:6, 6:3. Bei den Damen A ruhen die Hoffnungen auf Sara Schöllgen (TC Strümp) oder Kerstin Tenbrink (TC Schiefbahn). Beide treffen im Halbfinale aufeinander.

In den Altersklassen gab es bei den Herren 65/70 spannende Begegnungen. Adolf Schröder (TK RW Kempen) besiegte im Halbfinale Hans-Georg Möllerfrerich (TV Osterath) mit 4:6, 6:0, 7:5. Zahlenmäßig stark ist die Altersklasse der Herren 40/45 besetzt. Carsten Schwennicke (TC Schiefbahn) steht bereits im Semifinale. Bei den Herren 30/35 hat Rainer Bongarth (TC Bovert) gute Chancen, seinen Titel zu erringen. Die Endspiele werden morgen ab 10 Uhr ausgetragen. RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer