Ein Ippon bedeutete Gold für die Krefelderin Martinez.
Ein Ippon bedeutete Gold für die Krefelderin Martinez.

Ein Ippon bedeutete Gold für die Krefelderin Martinez.

Ein Ippon bedeutete Gold für die Krefelderin Martinez.

Erkelenz. Zum dritten Mal in Folge erkämpfte sich Judoka Tais Martinez den Landestitel bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Münster und damit das Ticket für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Herne am 7.März.

Für Martinez, die für den JSC Erkelenz gemeldet ist, war der Durchmarsch eine dicke Überraschung und eine große Freude. Im Finale gegen die starke Wiebke Kaiser vom Bushido Köln setzte die Krefelder Judoka alle Register und als Höhepunkt zu einem Wurf an, der von den Kampfrichtern mit einem Ippon (volle Punktzahl) bewertet wurde.

Damit war der Kampf entschieden: Gold für Tais Martinez vom JSC Erkelenz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer