Das Baude-Team tritt zum Rückrundenstart beim Aufsteiger Eintracht Oberlübbe an.

Kempen. Die VT Kempen müssen in der Damen-Handball-Regionalliga nachlegen. Nach dem 28:28 gegen die SG Knetterheide-Schötmar tritt das Team von Trainer René Baude am Samstag zum Rückrundenstart beim TuS Eintracht Oberlübbe an.

Eine schwere, aber lösbare Aufgabe. Das Hinspiel gewannen die VT-Damen mit 28:23. "Bei uns herrscht Euphorie ohne Ende" sagt Baude. Entsprechend blühte der "Flachs" im Training. 15:11 Punkte holte das Team aus der Hinserie, liegt damit auf Platz acht. Aber auch nur fünf Punkte vom aktuellen Spitzenreiter HSV Gräfrath entfernt.

Ein Selbstläufer wird das Match gegen den Aufsteiger nicht. Der Tabellenelfte (9:17 Punkte) benötigt jeden Zähler gegen den Abstieg. Die VT kann in Bestbesetzung antreten. Auch mit der angeschlagenen Melanie Baude (Hüftverletzung). Doch die 32-Jährige will in Oberlübbe unbedingt dabei sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer