In der Partie der Aufsteiger treffen die besten Torjäger der 2. Bundesliga Süd aufeinander.

David Breuer ist vor dem Duell mit der HG Saarlouis sehr optimistisch.
David Breuer ist vor dem Duell mit der HG Saarlouis sehr optimistisch.

David Breuer ist vor dem Duell mit der HG Saarlouis sehr optimistisch.

tok

David Breuer ist vor dem Duell mit der HG Saarlouis sehr optimistisch.

Korschenbroich. Am Samstag (19.30 Uhr) steht für Handball-Zweitligist TVKorschenbroich das erste Auswärtsspiel nach der EM-Pause an. Bei der HG Saarlouis erwartet den TVK ein Kampf auf Augenhöhe. Die Voraussetzungen der Teams waren zu Saisonbeginn beinahe die gleichen: Saarlouis stieg als Meister der Regionalliga Südwest (50:10 Punkte) ähnlich souverän in die 2. Liga auf wie der TVK (60:0 Punkte). Doch während die Saarländer derzeit auf Platz zwölf, und somit im Soll liegen, haben die Rheinländer Kontakt zur Tabellenspitze und konnten schon an den Aufstiegsplätzen schnuppern.

Bereits im Hinspiel war dieses Duell ein zähes Kräftemessen zweier nahezu gleichstarker Konkurrenten. Erst in der Schlussphase konnte sich Korschenbroich einen 41:39-Sieg erkämpfen. Damals peitschten die TVK-Fans ihr Team erfolgreich nach vorne. Am Samstag kann der TVK jedoch nicht auf diese Unterstützung bauen. Nichtsdestotrotz ist Torjäger David Breuer frohen Mutes: "Ich bin nach letzter Woche sehr optimistisch. Obwohl wir gegen Bittenfeld ein gutes Spiel gemacht haben, hat es aber leider nicht zu Punkten gereicht. Diese Partie wird sicher nicht einfacher, aber wenn wir versuchen, eine Top-Leistung abzurufen, dann ist immer etwas möglich."

Neben dem Kampf um Meisterschafts-Punkte kommt es auch zum Duell der besten Torjäger der 2. Liga Süd. Der TVK stellt in David Breuer mit derzeit 180/70 Toren den treffsichersten Spieler der Liga. Nur knapp dahinter liegt HG-Spieler Danijel Grgic (160/66). Doch der direkte Vergleich ist für Breuer bloß Nebensache: "Ich nehme das Spiel nicht als persönliches Duell für die Torschützenliste. Mir ist wichtiger, dass wir das Spiel gewinnen."

Der TVK wirbt auf seinen Trikots ab sofort für einen guten Zweck: Die Leibchen des Zweitligisten ziert das Logo von "kidsvision". Der gemeinnützige Verein hilft Kindern in Deutschland, die an seltenen, wenig erforschten oder unbekannten Krankheiten leiden. Neben der Trikotwerbung werden die Spieler in Zukunft einzelne Projekte von kidsvision tatkräftig unterstützen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer