Der TV Korschenbroich bezwingt Nordhemmern mit 42:30.

wza_405x612_467676.jpeg
Mathias Deppisch war mit zehn Toren bester TVK-Werfer.

Mathias Deppisch war mit zehn Toren bester TVK-Werfer.

Käufer

Mathias Deppisch war mit zehn Toren bester TVK-Werfer.

Krefeld. Rechnerisch ist es zwar noch offen, doch wer mag jetzt noch ernsthaft am direkten Wiederaufstieg des Handball-Regionalligisten TV Korschenbroich zweifeln. Die Korschenbroicher haben sich am Samstag keine Blöße gegen den Favoritenschreck LIT Nordhemmern-Mindenerwald gegeben. Der Spitzenreiter wies die Ostwestfalen mit einem deutlichen 42:30 (19:15)-Sieg in die Schranken.

Der TVK ist auch ohne Spielmacher Simon Breuer eine Klasse für sich

In der Vorwoche hatte Nordhemmern noch den ärgsten Verfolger des TVK, TuS Niederwermelskirchen, 32:30 bezwungen. Doch vor rund 600 Zuschauern in der Krefelder Glockenspitzhalle bewies der Zweitliga-Absteiger wie so oft, dass er in dieser Saison in einer eigenen Klasse spielt.

Dabei hatte Trainer Khalid Khan nicht einmal auf seine Stammformation zurückgreifen können. Spielmacher Simon Breuer fiel wie erwartet wegen Bauchmuskelproblemen aus, Nachwuchshoffnung Lukas Esser musste wegen Fiebers zuschauen. Der am Daumen lädierte Marcel Görden kam immerhin in der zweiten Hälfte zum Einsatz und belebte das Spiel umgehend.

Bis zur zwanzigsten Minute hatte der TVK durch einige Fehler in der Defensive die Gäste noch im Spiel gehalten. Doch im zweiten Durchgang drehten die Hausherren auf. "Das war sehr positiv und spektakulär", freute sich Khan. Ein wahres Traumtor erzielte Markus Breuer, der mit dem Rücken zum Tor stehend in den linken Winkel traf. Neben dem besten Torschützen Mathias Deppisch überzeugte vor allem Christian Rommelfanger als Ersatz-Spielmacher.

Auch Trainer Khan war von der Leistung seines Teams angetan, ohne allerdings überschwänglich zu werden: "Die Mannschaft hat überragend auf die Personalprobleme reagiert. Das Spiel war nicht überragend, aber sehr solide." Am kommenden Freitag kann der TVK durch einen Sieg in Niederwermelskirchen den Aufstieg fast schon perfekt machen.

TVK: Leclaire, Mainka - Deppisch (10), D. Breuer (9), Görden (4), M. Breuer (4), Marquardt (4), Ilper (5/1), Mosemann (1), Rommelfanger (5)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer