Der Titelverteidiger von Trainer Neunkirchen setzt auf die spielstarken Jugend.

stadtmeisterschaft
Kampf um jeden Meter: TuS Wickrath (blau) gegen Hockstein.

Kampf um jeden Meter: TuS Wickrath (blau) gegen Hockstein.

Markus Rick

Kampf um jeden Meter: TuS Wickrath (blau) gegen Hockstein.

Mönchengladbach. Der Titelverteidiger macht ernst. Vor der am Montag beginnenden Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in der Jahnhalle überlässt man beim 1. FC Mönchengladbach nichts dem Zufall. Noch gestern bat Emil Neunkirchen seine Hallenspezialisten zum Training. Und auch zwischen den Jahren wird weiter geübt, ehe der 1. FC am 3. Januar 2011 in der Vorrundengruppe 6 ins Turniergeschehen eingreifen wird. „Wir gehen die Sache so an, dass wir möglichst erfolgreich sein werden“, sagt Neunkirchen. Wie im Vorjahr sollen die spielstarken Jungspunde wie Akin Uslukan, Nico Königs oder Robert Norf die Kohlen für den Landesligisten aus dem Feuer holen.

Rheydt schickt wegen der Verletzungssorgen die Reserve

Der Ligarivale Rheydter SV macht sich hingegen in diesem Jahr rar. Trainer Damir Knezovic und seine Schützlinge wird man in der Jahnhalle allenfalls als Zuschauer begrüßen dürfen. „Wir haben einfach zu große Verletzungssorgen. Die Meisterschaft hat absolut Priorität“, sagt Knezovic. Für den „Spö“ geht die Kreisliga-Reserve um Trainer Süleyman Baybuga auf Torejagd.

Das erhöht die Chancen der klassentieferen Klubs. Frank Wachmeister, der Trainer des Bezirksligisten VfL Giesenkirchen, will auf dem Parkett auch Werbung in eigener Sache betreiben: „Wenn die Mannschaft guten Fußball zeigt, ist das auch gut für das Image des Vereins.“ Der VfL verfügt in Dennis Heimanns und Oliver Schoepp über technisch versierte Akteure.

Zu den Geheimfavoriten muss auch der SC Rheindahlen gezählt werden. In Faouzi Hammouche, Sadek Simsek, Dennis Richter oder Erkan Akan verfügt der Bezirksligist über „Budenzauberer“. Trainer Guido Knuppertz hängt die Messlatte hoch. „Wir wollen in die Endrunde einziehen.“ Weniger sportlicher Natur sind die Ansprüche von Coach Stephan Houben: „Meine Spieler sollen sich diszipliniert und im Sinne des Vereins präsentieren.“

Gr. 1 (27.12., 17.30 Uhr): GW Holt, SC Broich-Peel, Red Stars, Wickrathhahn, Türkiyemspor; Gr. 2 (28.12., 17.30 Uhr): Rheydter SV, Fortuna, Wickrathberg, Vict. Mennrath, SV Dohr; Gr. 3 (29.12., 17.30 Uhr): SC Rheindahlem, SF Neuwerk, SV Schelsen, Polizei SV, SC Rheydt-Odenkirchen; Gr. 4 (30.12., 17.30 Uhr): Odenkirchen 05/07, SC Hardt, TuS Wickrath, SV Rheydt, RW Venn, FC Güdderath; Gr. 5 (02.01., 16 Uhr): SV Lürrip, DJK Hehn, Viktoria Rheydt, Welate Roj, 1.FC Bettrath, Ger. Geistenbeck; Gr. 6 (03.01. 17.30 Uhr): 1.FC M’gladbach, VfL Giesenkirchen, BW Meer, RW Hockstein, SV Union Ay-Yildiz

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer