Der 1. FC Mönchengladbach findet in die Erfolgsspur zurück.

Thorsten Lippold (links) erzielte für den SV Lürrip im Heimspiel gegen Solingen die vorentscheidende 2:1-Führung.
Thorsten Lippold (links) erzielte für den SV Lürrip im Heimspiel gegen Solingen die vorentscheidende 2:1-Führung.

Thorsten Lippold (links) erzielte für den SV Lürrip im Heimspiel gegen Solingen die vorentscheidende 2:1-Führung.

Theo Titz

Thorsten Lippold (links) erzielte für den SV Lürrip im Heimspiel gegen Solingen die vorentscheidende 2:1-Führung.

SV Lürrip - VfB Solingen 3:1

Womöglich teuer erkauft hat der Fußball-Landesligist SV Lürrip den 3:1 (1:0)-Heimsieg über den VfB Solingen und den damit verbundenen Sprung auf Tabellenplatz zwei. Denn die rustikale Gangart der Gäste forderte auf Seiten des Teams von Trainer Stephan Houben Opfer. Milan Lakobrija musste mit einer Schulterverletzung sogar ins Krankenhaus. Markus Kleff und Thorsten Lippold trugen Fußblessuren davon. "Das Solinger Einsteigen war überhart", echauffierte sich Stephan Houben.

Seine Schützlinge zeigten sich beeindruckt und fanden nur selten zu einer spielerischen Linie. Dafür aber stimmte endlich die Chancenverwertung. Zwar konnte Solingens Gürdere (63.) noch die Lürriper Führung durch Markus Kleff (34.) egalisieren. Doch in dem anschließenden offenen Schlagabtausch war der SVL effektiver. Thorsten Lippold (79.) und Uli Harrison (79.) machten mit zwei späten Treffern den vierten Saisonsieg im siebten Spiel perfekt.

SV Lürrip: Ferfers - Koch, Lakobrija (55. Pehlivan), Heythausen, Kleff, M.Harrison, Böhmer, Lippold, U.Harrison, Mungan (82. Cancian), Dohmen (90. Holz)

TuSpo Richrath - 1. FC Mönchengladbach 0:3

Der 1. FC Mönchengladbach hat das Siegen doch noch nicht verlernt. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge fand das Team von Trainer Emil Neunkirchen bei TuSpo Richrath in die Erfolgsspur zurück und gewann mit 3:0. "Endlich ist der Negativlauf gestoppt", sagte Emil Neunkirchen nach Spielschluss.

Nach nervösem Beginn und einem Richrather Pfostenschuss sorgte Christian Boes mit dem 1:0 (44.) kurz vor der Pause für den Befreiungsschlag. "Das Tor hat uns gut getan", meinte Neunkirchen, dessen Schützlinge nach dem Seitenwechsel deutlich selbstsicherer auftraten. Nico Königs (70.) und Christian Flüggen (88.) stellten den auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg sicher.

1.FC: Recker - Flüggen, Line von de Berg, Khalag, Eckhardt - Königs, Boes, Heuer (30. Meier) - Norf, Uslucan (85. Uzula), Busch (80. Ensch)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer