In der Gruppe 1 lassen die Spitzenklubs Federn. In der Gruppe 3 feiern die Favoriten Kantersiege. Anrath kann den Sekt kalt stellen.

Anrath. Ladehemmung bei den Favoriten der Kreisliga B, Gruppe 1. Spitzenreiter SV Grefrath kam gegen den Tabellenvierten SV Niederkrüchten nicht über ein 1:1 hinaus. Dabei liefen die Schützlinge von Trainer Michael Schrumpf auf der heimischen Anlage sogar einem 0:1-Rückstand hinterher.

Jan Klingen sorgte mit dem Ausgleich (75.) nicht nur für eine versöhnliche Stimmung beim Aufstiegsaspiranten, sondern markierte dazu auch noch das 100. Saisontor für Grefrath. Der Vorsprung auf den Verfolger TSF Bracht II beträgt nun acht Punkte. Denn die Grenzländer leisteten sich eine 1:2-Schlappe bei der Zweitvertretung von Rhenania Hinsbeck.

In der Gruppe 2 kann Viktoria Anrath so langsam den Sekt für den Aufstieg kalt stellen. Mit einem deutlichen 5:1 über den VfL Tönisberg II schraubte das Team von Trainer Werner Ingenillm das Punktekonto auf 60 Zähler hoch. Sebastian Gabor, Kadir Polat, Bilal Demirci, Bernd Fratz und Mark Miesen schossen für Anrath die Tore. Anrath bleibt als einziger B-Ligist in dieser Saison ohne Niederlage.

Tabellenführer Borussia Oedt lässt es ein bisschen ruhiger angehen

Verfolger TSF Bockum II blamierte sich beim Abstiegskandidaten Hülser SV II und unterlag mit 1:3. Die Führung durch Martin Matuschek gab den Bockumern keine Sicherheit. Hüls verschärfte das Tempo und kam durch zwei Treffer von Michael Riek und dem Tor von David Drink zum verdienten Erfolg.

Im Vergleich der beiden Uerdinger Reserveteams behielt der SC Bayer mit 2:1 die Oberhand über den VfB. Kevin Obst und Dirk Thönnissen trafen für den SC, Christian Schwanbeck war für den VfB III erfolgreich.

In der Gruppe 3 war das Führungsquartett erfolgreich und überbot sich jeweils im Toreschießen. Den höchsten Erfolg verbuchte der VfL Willich II mit 8:0 über den CSV Marathon II. Danach folgte der SC Schiefbahn, der die Crew von Preussen II mit 7:0 nach Hause schickte. Niersia Neersen hielt den eigenen Kasten ebenfalls sauber und war mit 5:0 beim ASV Lank erfolgreich.

Lediglich Tabellenführer Borussia Oedt ließ es da schon etwas gemächlicher angehen, konnte aber beim VfB Uerdingen II einen ungefährdeten 3:1-Sieg einfahren. Die Oedter behalten weiter ihren Vorsprung von drei Zählern, vor den punktgleichen Teams von Schiefbahn, Neersen und Willich. Nicht vergessen darf man das schiefe Bild der Tabelle, da noch Nachholspiele ausgetragen werden müssen und Neersen dabei sogar drei Begegnungen im Rückstand ist.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer