Nach dem Sieg gegen Ratingen geht es nun zum KFC.

Viersen. Monatelang hat sie ein Heimkomplex begleitet. Nun scheint er endgültig überwunden. Nur drei Tage nach dem 5:2-Erfolg über den SV Straelen feierten die Niederrheinliga-Fußballer des 1. FC Viersen den zweiten Heimsieg in Serie. Nach dem 3:0 (1:0) im Nachholspiel gegen Ratingen 04 ist der Klassenerhalt für die Mannschaft von Klaus Fleßers wieder in realistische Nähe gerückt. "Die Jungs haben nicht nur guten Fußball gespielt, sondern endlich auch richtig angepackt. Das war unsere beste Saisonleistung", freute sich Fleßers. Nur zu Beginn brauchte der 1. FC einen gut aufgelegten Jan Recker im Tor und etwas Glück. Doch mit dem 1:0 durch Marjan Mustac (44.) war der Bann gebrochen. Nach Mustacs 2:0 (66.) lief es wie geschmiert. Ben Moussa (68.) setzte den Schlusspunkt. Für die Elf vom Hohen Busch geht es am Sonntag zum KFC Uerdingen. "Wir werden auch in Uerdingen mutig auftreten und versuchen zu punkten", zeigt sich Fleßers zuversichtlich. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer