Grefrath. Der SV Grefrath wurde im Lokalderby der Frauenfußball-Landesliga gegen den TuS St. Hubert seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 4:1 (3:0). In den ersten 20 Minuten konnte der TuS die Begegnung noch ausgeglichen gestalten, doch dann fiel bis zum Pausenpfiff die Vorentscheidung zu Gunsten Grefraths. Anna von Gierke erzielte das 0:1. Alex Boetzkes köpfte nach Ecke von Christine Metternoch das 0:2, und Sara Weyers stellte die Zeichen auf Sieg. Wie ausgewechselt kam die junge St. Huberter Mannschaft von Trainer Graham Watton aus der Kabine. Nun spielte nur noch der Gastgeber, verpasste jedoch zahlreiche Chancen. Die Antwort von Grefrath war ein Konter zum 4:0 in der 75. Minute. Suzi Wylenski verkürzte in der 80. Minute zum 1:4 Endstand.

Der TSV Kaldenkirchen konnte nicht für eine Überraschung sorgen und verlor zu Hause gegen Tabellenführer Tura Brüggen mit 0:3. Der Dülkener FC musste eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen Tusa Düsseldorf hinnehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer