Die Gladbacher fegen die Bielefeld Bulldogs mit 46:0 vom Platz.

wza_1500x766_482292.jpeg
George Bell (M.) sorgt für den ersten Touchdown der Mavericks in dieser Saison.

George Bell (M.) sorgt für den ersten Touchdown der Mavericks in dieser Saison.

George Bell (M.) sorgt für den ersten Touchdown der Mavericks in dieser Saison.

Mönchengladbach. Aufsteiger Mönchengladbach Mavericks hat einen Einstand nach Maß in die neue Football-Saison hingelegt: Die Bielefeld Bulldogs fegten die Hausherren vor 750 Zuschauern im Hockey-Park mit 46:0 vom Platz.

"Wir haben das Spiel klar dominiert und sogar noch einige Punkte liegen lassen", bilanzierte Sportdirektor Maroan Wahab. "Aber unsere Defense hat sehr gut gestanden."

Den Grundstein zum Erfolg legte im ersten Viertel Runningback George Bell mit zwei kräftigen Touchdown-Läufen. Im zweiten Quarter erhöhte Kicker Andre Böhm mit einem Fieldgoal auf 17:0, ehe dann George Bell der Endzone der Bielefelder einen erneuten Besuch zum 23:0 abstattete.

Die Mavericks, die durch exzellente Arbeit der Specialteams glänzen konnten, kamen vor der Halbzeit noch einmal auf das Scoreboard. Quarterback Andreas Trebski lief in die Bielefelder Endzone und markierte das 30:0.

Die zweite Hälfte gehörte dann Runningback John McCardle, der mit einem 48-yards-Lauf die Endzone der Ostwestfalen die Führung weiter ausbaute und dem auch der letzte Touchdown zum 44:0 vorbehalten war.

Bei den Gastgebern war die Freude über den gelungenen Saisonauftakt groß: Walter Rohlfing (technischer Direktor): "Wir haben heute mannschaftlich sehr geschlossen agiert. Unsere Specialteams haben heute sehr gute Arbeit geleistet und uns immer wieder in gute Position gebracht."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer