Junioren und Senioren sind in ihren Ligen erfolgreich.

Grefrath. Auf elf Spieler musste Trainer Arno Brux am vergangenen Sonntag beim Spiel in Lippstadt verzichten. Trotzdem gelang dem Grefrather EC in der Pokalrunde der Eishockey-Verbandsliga ein ungefährdeter 10:3 (3:1, 3:0, 4:2)-Sieg gegen Kristall Lippstadt. Mathias Holzki (4), Wasja Steinborn (2), Stefan Peisker, Pierre Klein, Michael Emmanouille und Nils Peil trugen sich in die Grefrather Torschützenliste ein.

Die Jugendmannschaft des GEC spielt als Aufsteiger in der Meisterrunde der NRW-Liga um den Titel mit. Das Team von Trainer Edgar Teuber schloss die Vorrunde als Zweiter ab und liegt nach drei von sechs Play-off-Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Am Wochenende errangen die Nachwuchs-Cracks in Königsborn einen 6:3-Sieg und führen nun die Tabelle mit acht Punkten an. Sollte den Jung-Panthern am 1. März in Troisdorf ein Sieg oder ein Unentschieden gelingen, so wären sie bereits am vorletzten Spieltag der neue NRW-Meister und müssten dann gegen den Meister Nord und den Meister Sachsen um den Aufstieg in die Jugend-Bundesliga Nord spielen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer