Der Grefrather EC empfängt am Donnerstagabend den TuS Wiehl.

Grefrath. Der Grefrather EC empfängt den TuS Wiehl am Freitagabend, 20 Uhr, im Eissportzentrum Grefrath als Tabellenführer der Pokalrunde der Eishockey-Verbandsliga. Das Team aus Wiehl leistetet sich am vergangenen Sonntag eine 2:5-Niedrlage in Nordhorn. Und dieser Ausrutscher beförderte die Nierspanther an die Tabellenspitze der Gruppe A.

Diesen Platz wollen die Mannen um Chefcoach Arno Brux verteidigen. Die Pinguine aus dem Bergischen liegen den Nierspanthern. So trafen beide Mannschaften in der Spielzeit 2007/2008 viermal aufeinander, und alle vier Begegnungen entschieden die Panther für sich - mit einem imponierenden Torverhältnis von 48:8.

Diesmal sind die Vorzeichen kaum anders. Erneut sind die Nierspanther klarer Favorit, alles andere als ein Sieg wäre schon eine Überraschung. Trotzdem sollten der Grefrather EC die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wiehl konnte seinen Kader unter der Woche durch den Zugang von Illya Ulyanov vergrößern. Der Stürmer ist vom Regionalligisten Bergisch Land zurückgekommen und kann gegen die Panther erstmals mitwirken.

GEC-Coach Arno Brux dürfte keine großen personellen Sorgen haben, denn da seine Spieler alle gesund sind, wird er mit dem kompletten Kader an den Start gehen können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer