Sandra Marinello hat es im dritten Anlauf geschafft – sie ist Deutsche Meisterin.

Die Kempenerin Sandra Marinello ist Deutsche Meisterin im Badminton-Doppel.
Die Kempenerin Sandra Marinello ist Deutsche Meisterin im Badminton-Doppel.

Die Kempenerin Sandra Marinello ist Deutsche Meisterin im Badminton-Doppel.

Die Kempenerin Sandra Marinello ist Deutsche Meisterin im Badminton-Doppel.

Kempen. Nach zwei vergeblichen Anläufen (2005/2006) hat es die Kempenerin Sandra Marinello im dritten Anlauf geschafft. Die 25-Jährige gewann bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften in Bielefeld mit Birgit Overzier (BC Beuel) den Titel im Doppel. Im Endspiel besiegte das Duo Janet Köhler und Annekatrin Lillie (EBT Berlin/BW Wittorf) mit 21:11 und 21:14. "Bei den Senioren einmal Deutscher Meister zu werden, ist etwas ganz Besonderes", sagte die Lehramtsstudentin, die heute schon wieder im Prüfungsstress steckt.

Die Tatsache, mitten in der Prüfungsphase an der Uni ihre Topleistung abgerufen zu haben, erfüllt Sandra Marinello, die in ihrer Jugend bei der DJK Thomasstadt Kempen spielte, mit besonderem Stolz: "Ich hatte meine Lernsachen in Bielefeld immer in der Tasche, bin aber nicht einmal dazugekommen, reinzuschauen. Über die mentale Leistung, im Finale trotz dieser nervlichen Belastung den Tunnelblick zu entwickeln, habe ich mich am meisten gefreut." Aber auch spielerisch wussten Marinello und Overzier zu überzeugen. Top gesetzt verloren sie während des gesamten Turniers keinen einzigen Satz.

Nachdem Sandra Marinello im vergangenen Jahr aus Studiengründen schon nicht teilnehmen konnte, kann die 25-Jährige nach diesem Titelgewinn nun auch entspannter an die Deutsche Meisterschaft von 2005 zurückdenken. Damals zog sie im Finale an der Seite von Kathrin Piotrowski gegen Juliane Schenk und Nicole Grether in drei dramatischen Sätzen den Kürzeren. Nach 110 Minuten und einem nicht genutzten Matchball musste sie damals den Gegnerinnen gratulieren (11:15, 15:8, 15:17). Da Marinello jetzt aber selbst zu Titelehren gekommen ist, muss sie dieser verpassten Chance nicht länger nachtrauern.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt ihr allerdings auch nicht. In der nächsten Woche kämpft die Kempenerin bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Liverpool (England) bereits um die nächste Medaille. Am Montag stehen an der Uni noch einmal Prüfungen auf dem Plan, und im Anschluss darf sie sich dann auf eine EM freuen, bei der ihre Lernsachen in der Tasche ruhig einmal fehlen dürfen.

1. BC Düren

Doppel: Deutsche Meisterin 2009, Vizemeisterin 2005/2006; WM- und EM-Bronze mit der Mannschaft (2006)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer