U23 kann sich auf Kunstrasen nicht entfalten.

Mönchengladbach. Die U23 von Borussia Mönchengladbachs hat die Generalprobe vor dem Restrundenstart in der Fußball-Regionalliga verpatzt. Gegen den Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen musste sich die Elf von Trainer Horst Wohlers neun Tage vor dem ersten Pflichtspiel beim FSV Mainz 05 II mit 1:4 geschlagen geben. "Leider konnten wir auf dem Kunstrasen unsere Stärken nicht voll entfalten und haben nicht unverdient verloren, obwohl wir ähnlich viele Chancen hatten wie der Gegner. Jetzt wissen wir aber wenigstens, wo wir den Hebel anlegen müssen", sagte Horst Wohlers.

Auf dem ungewohnten Kunstrasen erwies sich der Werksklub aus Leverkusen vor allem im Torabschluss als effektiver. Lars Schuchardt glich kurz nach der Pause die Bayer-Führung durch Selmani per Foulelfmeter aus. Doch dann zog Leverkusen durch Treffer von Zieba, Weiler und Marquet auf 4:1 davon. Für die Wohlers-Elf reichte es lediglich noch zum 2:4-Anschlusstor durch Sturmführer Giuseppe Pisano. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer