Aber Dowidat ist beim 1:0-Sieg der Held des Tages.

Mönchengladbach. Der Auftakt ist geglückt. Borussia Mönchengladbachs U 23 ist mit einem Erfolgserlebnis in die Restrunde der Fußball-Regionalliga West gestartet. Vor 300 Zuschauern im heimischen Grenzlandstadion bezwang die Elf von Horst Wohlers den 1. FC Kaiserslautern II mit 1:0 (1:0) und verbesserte sich vorerst auf den zehnten Tabellenrang. Zum Matchwinner avancierte Dennis Dowidat (20). Der Linksfuß überwand FCK-Torhüter Marco Knaller Mitte des ersten Abschnitts mit einem Schuss aus halblinker Position (24.).

Für Unterhaltung sorgte das Beinkleid von Benjamin Baltes

Das erste Pflichtspiel nach einer langen Winterpause verlief nicht überraschend über weite Strecken zäh. Beide Teams hatten nach einer Vorbereitung unter widrigen Witterungsverhältnissen Probleme, zu ihrem spielerischen Rhythmus zu finden. Immerhin verdienten sich die mit den Profis Frederic Löhe, Tony Jantschke, Fabian Bäcker und Roman Neustädter angetretenen Hausherren die Pausenführung nicht zuletzt aufgrund des erarbeiteten Chancenübergewichts.

Für die meiste Unterhaltung unter den Zuschauern sorgte jedoch unfreiwillig Borussias Neuzugang Benjamin Baltes. Bei einem gelungenen Flankenlauf des Pflichtspieldebütanten entdeckte der Schiedsrichter-Assistent Baltes’ schwarze Radlerhose unter dem andersfarbigen Beinkleid, woraufhin der Unparteiische Baltes während des Spiels zwang, sich der Radlerhose zu entledigen. Die Führung der im zweiten Abschnitt zu passiven Borussia hielt dennoch bis zum Ende, auch weil Lauterns Mario Klinger nur den Pfosten traf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer