Borussias U 23 bestreitet im Trainingslager drei Testspiele.

Fussball
Sven Demandt

Sven Demandt

Reichartz

Sven Demandt

Belek. Ihr bewährtes Camp hat Borussia Mönchengladbachs U 23 unter der Woche aufgeschlagen. Schon zum vierten Mal bereitet sich der Nachwuchs des Bundesligisten im türkischen Belek auf die Rückrunde in der Fußball-Regionalliga vor.

„Wir haben dort gute Erfahrungen gemacht und finden gute Trainingsbedingungen vor“, sagt Nachwuchsdirektor Roland Virkus. Trainer Sven Demandt wird sich in Belek vor allem seine Stürmer genau anschauen. Gesucht wird ein Ersatz für Elias Kachunga. Der 19-jährige Jugend-Nationalspieler, mit zwölf Saisontoren torgefährlichster Akteur in der Hinserie, ist nicht mit ins Trainingslager gereist. Kachunga steht kurz vor einer Ausleihe zum Drittligisten VfL Osnabrück, bei dem er bereits mittrainiert.

Drei Bewährungsproben für potenzielle Kachunga-Nachfolger

Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen, haben Kachungas potenzielle Nachfolger in der Türkei genug. Am Samstag trifft das Team von Sven Demandt auf den Spitzenreiter der dritten Liga, Jahn Regensburg. Für Montag ist ein weiteres Testspiel gegen einen niederländischen Drittligisten geplant. Am Mittwoch steht für die Jungs von Demandt die letzte Bewährungsprobe gegen den ebenfalls drittklassigen VfR Aalen auf dem Programm.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer