Borussia Mönchengladbach hat es am Dienstag in Aalten mit dem ersten namhaften Gegner zu tun.

wza_1500x1003_526390.jpeg
Auch für Juan Arango (r.) ist das Spiel Dienstagabend in Enschede ein harter Prüfstein.

Auch für Juan Arango (r.) ist das Spiel Dienstagabend in Enschede ein harter Prüfstein.

Dieter Wiechmann

Auch für Juan Arango (r.) ist das Spiel Dienstagabend in Enschede ein harter Prüfstein.

Mönchengladbach. Vier Spiele, vier Siege und 21:3 Tore - Borussia Mönchengladbach hat sich in der Vorbereitung auf die neue Saison zwar warm geschossen, allerdings fehlten dabei bislang auch die echten Herausforderungen. Das wird sich Dienstagabend ab 19 Uhr ändern, wenn mit dem FC Twente Enschede der erste namhafte Prüfstein auf das Team von Trainer Michael Frontzeck wartet. Austragungsort für die Neuauflage des Uefa-Cup-Endspiels von 1975 ist der Sportpark Villekamp in Aalten, der niederländischen Nachbargemeinde von Bocholt.

Die Finalspiele mit Enschede anno 1975 sind unvergessen

Diese beiden Finalspiele um den Uefa-Pokal sind bis heute unvergessen. Nach einem 0:0 im Hinspiel im Düsseldorfer Rheinstadion sah der erst 1965 gegründete Klub aus der Region Twente schon wie der sichere Sieger aus. Doch die Borussia konnte das Rückspiel mit sage und schreibe 5:1 für sich entscheiden.

An was sich aber die wenigsten erinnern dürften: Schon zwei Jahre zuvor hatten sich beide Vereine im Halbfinale des gleichen Wettbewerbs gegenüber gestanden. Borussia zog damals mit 3:0 und 2:1 ins Endspiel ein, das aber gegen den FC Liverpool verloren ging.

In der abgelaufenen Saison hat die Mannschaft des englischen Trainers Steve McLaren für Furore sorgen können. Zwar ging das Pokalfinale gegen den SC Heerenveen im Elfmeterschießen unglücklich verloren, doch in der Ehrendivision gelang hinter Meister AZ ’67 Alkmaar der zweite Platz, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt. Doch in der kommenden Spielzeit müssen wohl wieder kleinere Brötchen gebacken werden.

Mit Edson Braafheid (zu Bayern München) und Top-Talent Eljero Elia (zum Hamburger SV) verließen zwei Leistungsträger die Rot-Weißen mit dem sich aufbäumenden Pferd im Wappen. Zwar flossen Ablösesummen, doch die Hälfte dieses Geldes muss der FC Twente an Banken und die Stadt Enschede abführen, die beim Bau des neuen Arke Stadions mit Krediten behilflich waren. Als Saisonziel wird daher diesmal nur Platz fünf ausgegeben. Für Borussia Mönchengladbach aber wird auch der neue FC Twente ein richtiger Härtetest werden.

Am Donnerstag startet der VfL Borussia ins einwöchige Trainingslager nach Österreich. In dieser Zeit bestreitet die Mannschaft von Michael Frontzeck zwei Testspiele. Am Samstag ist das Zweitliga-Spitzenteam Greuther-Fürth der Gegner (16 Uhr) und montags steigt dann die Partie gegen den mehrfachen griechischen Meister (19) und 16-maligen Pokalsieger Panathinaikos Athen. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer