wza_366x500_613488.jpg
Kapitän Filip Daems, , der fast die komplette Hinrunde verletzungsbedingt gefehlt hatte, kehrt am Samstag gegen den VfL Bochum ins Team zurück.

Kapitän Filip Daems, , der fast die komplette Hinrunde verletzungsbedingt gefehlt hatte, kehrt am Samstag gegen den VfL Bochum ins Team zurück.

Dieter Wiechmann

Kapitän Filip Daems, , der fast die komplette Hinrunde verletzungsbedingt gefehlt hatte, kehrt am Samstag gegen den VfL Bochum ins Team zurück.

Mönchengladbach (dpa). Borussia Mönchengladbachs Trainer Michael Frontzeck plagen vor dem Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga Sorgen im Angriff. Dem Borussen-Coach steht für die Partie gegen den VfL Bochum am Samstag um 15.30 Uhr im Borussia-Park in Raul Bobadilla derzeit nur ein gesunder Stürmer zur Verfügung.

In Karim Matmour (Afrika-Cup) und Rob Friend (Fersenverletzung) fehlen zwei offensive Stammkräfte, zudem laborieren Roberto Colautti und Oliver Neuville an muskulären Problemen, so dass Frontzeck eventuell auf Nachwuchsstürmer Fabian Bäcker zurückgreifen muss.

Denkbar ist allerdings auch ein Einsatz von Neuville, der allerdings bis zum Spieltag fit werden müsste. Der ehemalige Nationalspieler stand in der Hinrunde erst einmal in der Startelf. "Egal, wer neben Bobadilla aufläuft, er hat mein absolutes Vertrauen", sagte Fronzeck, der gegen die Revier-Elf zudem auf Paul Stalteri (Innenbanddehnung), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Sehnenentzündung unter dem Fuß), Christian Dorda (Patellasehnenriss) sowie Mittelfeldspieler Gal Alberman (Aufbautraining) verzichten muss. Ins Team zurück kehrt hingegen Kapitän Filip Daems, der fast die komplette Hinrunde verletzungsbedingt gefehlt hatte.

Nach dem kuriosen Hinspiel in Bochum (3:3), als die Gladbacher einen 3:0-Vorsprung verspielten, warten die Gastgeber nunmehr schon seit 14 Spielen auf einen Bundesligasieg gegen Bochum. Den bislang letzten Erfolg feierten die Borussen am 13. September 1997 (2:1).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer