Michael Frontzeck (Trainer Borussia Mönchengladbach): Das war ein verdienter Sieg für St. Pauli, in der 2. Halbzeit hätte es nach hinten raus auch noch höher ausfallen können. Wir haben unsere Nerven nicht im Griff gehabt, die Rote Karte darf nicht passieren. Da haben wir uns mal wieder selbst ins Knie geschossen. Fakt ist: Igor de Camargo hat in dieser Situation alles falsch gemacht, er hat bei Lehmann absolut nichts verloren. Das war dumm, das hat uns unheimlich geschadet.

Holger Stanislawski (Trainer FC St. Pauli): Über 90 Minuten gesehen haben wir an die starke Leistung gegen Köln anknüpfen können. Die Rote Karte der Gladbacher hat uns natürlich in die Karten gespielt, aber dann haben wir es auch sehr dominant gespielt. Was mich ärgert ist, dass wir eine Vielzahl von Chancen haben liegen lassen.

FC St. Pauli: Kessler – Thorandt, Zambrano, Gunesch, Volz – Boll (67. Daube), Lehmann – Bartels, Takyi (73. Sukuta-Pasu), Kruse – Asamoah (80. Ebbers)

Borussia: Heimeroth – Levels, Stranzl, Nordtveit, Daems – Neustädter, Fink – Herrmann (46. Marx), Idrissou – de Camargo – Hanke (73. Matmour)

Tore: 0:1 de Camargo (9.), 1:1 Kruse (37.), 2:1 Asamoah (53.), 3:1 Lehmann (58.)

Gelbe Karten: Lehmann / Idrissou

Rote Karte: de Camargo (21., Tätlichkeit)

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

Zuschauer: 24.487 (ausverkauft)

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer