Erleichterung
Marco Reus steht vor einem einsatz in Kaiserslautern. Foto: Rolf Vennenbernd

Marco Reus steht vor einem einsatz in Kaiserslautern. Foto: Rolf Vennenbernd

dpa

Marco Reus steht vor einem einsatz in Kaiserslautern. Foto: Rolf Vennenbernd

Mönchengladbach (dpa) - Torjäger Marco Reus steht dem Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern höchstwahrscheinlich zur Verfügung. Sein Sturmpartner Mike Hanke fällt wegen eines grippalen Infekts allerdings aus.

Reus bestritt das Abschlusstraining am Freitag ohne Probleme. «Ich fühle mich gut und habe keine Schmerzen mehr. Ich hoffe, dass es so bleibt. Daher gehe ich aktuell davon aus, dass ich auch spielen kann», wird Reus auf der Vereins-Homepage zitiert. Der Nationalspieler klagte im Verlauf dieser Woche über Adduktorenprobleme.

Neben Hanke müssen auch Innenverteidiger Martin Stranzl (Kapselriss im Sprunggelenk) und Mittelfeldmann Thorben Marx (Innenbanddehnung) passen. Borussia-Trainer Lucien Favre bietet 19 Spieler auf, um gegebenenfalls auf einen kurzfristigen Ausfall von Reus reagieren zu können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer