Raffael glänzte mal wieder. Der Brasilianer schoss das 2:0 und bereitete das 1:0 vor.
Raffael glänzte mal wieder. Der Brasilianer schoss das 2:0 und bereitete das 1:0 vor.

Raffael glänzte mal wieder. Der Brasilianer schoss das 2:0 und bereitete das 1:0 vor.

NN

Raffael glänzte mal wieder. Der Brasilianer schoss das 2:0 und bereitete das 1:0 vor.

Yann Sommer: Ganz souveräner Auftritt des schweizer Nationaltorhüters. Wer nichts zu tun bekommt, aber in den wenigen Szenen, in denen er gefordert wird, so sicher reagiert, hat Extraklasse. Note: 3

Nico Elvedi: Erneut rechter Verteidiger, im Gegensatz zu Wolfsburg wieder, voll auf Kurs. Eine Leistung, an der es wenig zu mäkeln gibt. Note: 2-

Andreas Christensen: Zeigt, warum unter anderem der FC Barcelona ihn gerne verpflichten würde. Sicher, zweikampfstark, ohne Tadel. Note: 2:-

Havard Nordtveit: Liefert ordentliche Arbeit ab, zeigt keine Schwäche. Muss vorzeitig mit einer Innenbanddehnung runter. Bestätigt am Sonntag seinen Abgang im Sommer. Premier-League-Klub West Ham United soll der neue Verein sein. Note: 3+

Ab 59. Spielminute Julian Korb: Nach längerer Pause wieder drin, macht offensiv Dampf, allerdings ohne große Durchschlagskraft. Note: 3-

Martin Hinteregger: Kommt immer besser in der Liga zurecht, macht so gut wie keine Fehler, in der Defensive kompromisslos. Aber er ist sicherlich keiner, der auf links großen Druck in der Offensive erzeugen kann. Note: 3

Mo Dahoud: Zeigt ein gutes Spiel und somit wieder aufsteigende Formkurve, sein tolles Solo samt Treffer zum 3:0 sind sehenswert. Note: 2

Granit Xhaka: Ist von der Top-Form seit einigen Wochen entfernt, bringt allerdings immer noch jede Menge Power auf den Platz. Seine Pässe – wie immer – außergewöhnlich. Arbeitet defensiv viel. Muss mit Muskel-Problemen raus. Note: 3

Ab 73. Spielminute Roel Brouwers: Die mangelnde Spielpraxis ist dem Niederländer anzumerken in einem Zweikampf mit Seferovic. Ansonsten jedoch ohne Wackler, zeigt tollen Einsatz.

Fabian Johnson: Ordentlich, engagiert, spritzig. Der US-Boy ist weiter ein ganz wichtiger Protagonist im System von Trainer André Schubert. Note: 3

Ab 86. Spielminute Patrick Herrmann: Nach seinem Kreuzbandriss weiter mit Einsatzzeiten. Torschuss, gefährliche Flanke. Weiter so.

Thorgan Hazard: Der Belgier kommt von Woche zu Woche besser in Fahrt. Gegen Frankfurt fällt er als quirliger und ständiger Unruheherd auf. So ist er auch in Schalke wieder gesetzt. Note: 2-

Lars Stindl: Beendet Torflaute und erlöst die Fohlen-Fans mit seinem Treffer zum 1:0. Stindl zähl ohne Zweifel zu den aktuellen Führungsspielern in Gladbach: Note: 2

Raffael: Erneut einer der Besten, auch von den Frankfurtern kaum zu kontrollieren, zeigt mehrere Zungenschnalzer. Sein Treffer zum 2:0, bei dem er nach einem Fehler des Gegners den Ball aus über 30 Metern wie selbstverständlich ins Tor schlenzt, beweist seine aktuelle Top-Form. Bereitet das 1:0 vor. Note: 2+

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer