Sportdirektor Max Eberl sicherte sich bereits 2016 ein junges Talent aus Frankreich.
Sportdirektor Max Eberl sicherte sich bereits 2016 ein junges Talent aus Frankreich.

Sportdirektor Max Eberl sicherte sich bereits 2016 ein junges Talent aus Frankreich.

dpa

Sportdirektor Max Eberl sicherte sich bereits 2016 ein junges Talent aus Frankreich.

Mönchengladbach. Nachdem Sportdirektor Max Eberl nach der Partie gegen Hoffenheim "Toptransfers" ausschloss, verdichten sich die Anzeichen um den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Bereits Anfang April berichtete die französische Sportzeitung L'Equipe, dass Mickael Cuisance bei Borussia Mönchengladbach einen Fünfjahresvertrag bekommen werde.

Offiziell wurde der Transfer bisher noch nicht bestätigt. Jetzt soll der Mittelfeldspieler am Dienstag bereits einen Medizincheck bei den Gladbachern gemacht haben, berichtet die Rheinische Post.

Der Vertrag des U18-Nationalspielers beim französischen Erstligaclub AS Nancy läuft im Sommer aus. Laut dem Kicker müsste Gladbach eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 270 000 bezahlen. Bereits letztes Jahr sicherte sich Sportdirektor Max Eberl mit Mamadou Doucouré ein junges Talent aus Frankreich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer