0:5 verloren gegen Bayer Leverkusen und doch noch ein Tor gut gemacht. Weil Bielefeld bei Borussia Dortmund mit 0:6 unterging. Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl nennt das "pervers", aber Borussia hat es gegen Dortmund nun immer noch selbst in der Hand.

Hans Meyer fordert Konzentration und sieht sich in seinen Prognosen bestätigt. Der Trainer sagte schon beim Dienstantritt eine Entscheidung am letzten Spieltag voraus. Keine Panik, Borussia, aber ein wenig mehr als gegen Bayer Leverkusen muss es schon sein, wenn es nicht noch einmal ganz eng werden soll.

christoph.fischer@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer