Wenn der Klassenerhalt unter Dach und Fach ist, dürfen Borussias Talente hoffen.

Mönchengladbach. Ein Jugendstil à la Schalke 04 wird bei der Borussia in der Rückrunde wohl kaum Einzug halten. Zum einen ist der Abstiegskampf dafür eine zu ernste Angelegenheit, und zum anderen erfreut sich Michael Frontzeck längst nicht eines so unantastbaren Rufes wie Meistertrainer Felix Magath. Einem Trainer, dessen Vita ihn nicht nur als zweimaligen DFB-Pokalsieger und dreimaligen Deutschen Meister, sondern auch noch als Trainer des Jahres - und das gleich dreimal - ausweist, kann sich Experimente eben eher erlauben als ein Newcomer. Und als solcher kann Frontzeck im vierten Jahr als Trainer sicher noch bezeichnet werden.

Dafür, dass sich Talente - wie Lukas Schmitz (21) und Christoph Moritz (19) unter Magath - innerhalb kürzester Zeit zu Stammkräften entwickeln, gibt es keine Garantie. Deswegen kann man davon ausgehen, dass Frontzeck in der Rückrunde die Spieler bringen wird, deren Aufstellung ihm im Falle von Rückschlägen niemand zum Vorwurf machen kann. Dass die Talente aus dem Fohlenstall in den Zukunftsplanungen der Borussia aber durchaus eine Rolle spielen, beweisen nicht nur die mit Profiverträgen bedachten Tony Jantschke (19), Marc-André ter Stegen (17) und Fabian Bäcker (19). Letzterer hat zudem in der Vorbereitung mit drei Toren, darunter der Siegtreffer im Finale des Wintercups, auch eine eindrucksvolle Bewerbung für Einsätze in der Bundesliga eingereicht. Und im spanischen Wintertrainingslager gewährte Frontzeck auch Bernhard Janeczek (17) und Patrick Herrmann (18) einen Schnupperkurs im Profikader. "Es liegt in unserem Interesse, solche Top-Talente so schnell wie möglich an den Bundesliga-Kader heranzuführen", so der 45-Jährige.

Aber ob und wie oft die Youngster ihr Können bis zum 8.Mai auf Bundesliga-Niveau zeigen dürfen, wird von der personellen Situation bei der Borussia abhängen und davon, wie schnell sich die Borussia aller Abstiegssorgen entledigt. Denn sobald das Saisonziel erreicht ist, dürfen auch die etwas unerfahreneren Trainer experimentieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer