Heiß begehrt: Gladbach-Star Granit Xhaka.
Heiß begehrt: Gladbach-Star Granit Xhaka.

Heiß begehrt: Gladbach-Star Granit Xhaka.

Heiß begehrt: Gladbach-Star Granit Xhaka.

Mönchengladbach. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die halbe Premier League hinter Gladbach-Juwel Granit Xhaka her ist. Seit bekannt ist, dass sich der Berater des Schweizers, Andy Groß, schon im Dezember mit Liverpool-Coach Jürgen Klopp getroffen hat, schießen die Spekulationen ins Kraut. Auch die beiden Londoner Spitzenteams Chelsea und Arsenal sollen großes Interesse an dem torgefährlichen Mittelfeldspieler haben.

Nach Liverpool würde Xhaka jedenfalls sehr gut passen, weil er mit seiner körperbetonten Spielweise das von Klopp geforderte Gegenpressing wunderbar umsetzen kann. Außerdem ist der ehemalige BVB-Coach mit der Qualität seiner Mittelfeldspieler nicht zufrieden und sucht nach Alternativen. Da Xhaka im Sommer 2017 für die festgeschriebene Ablöse von 30 Millionen Euro wechseln kann, könnten die Gladbacher einem früheren Abgang zustimmen. Damit mehr Geld in die Klubkasse kommt. Sportlich wäre ein Abgang des 23-Jährigen für die Borussia allerdings ein schwerer Schlag. Weil Alternativen im Kader fehlen, dürfte es schwer werden, weiter um die Champions League-Plätze zu spielen, falls Xhaka wirklich am Sonntag weg sein sollte.