wza_gallery_9787_1000x658_305476.jpg
Christofer Heimeroth musste das Trainingslager vorzeitig abbrechen.

Christofer Heimeroth musste das Trainingslager vorzeitig abbrechen.

dpa

Christofer Heimeroth musste das Trainingslager vorzeitig abbrechen.

La Cala de Mijas. Einen Tag nach der Ankunft hat Torhüter Christofer Heimeroth am Montag das Trainingslager von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach an der Costa del Sol bereits wieder verlassen. „Aus privaten Gründen“, teilte der Klub auf Anfrage der WZ mit.

Der 29 Jahre alte Heimeroth, dessen Frau Sarah an Silvester das erste gemeinsame Kind zu Welt gebracht hatte, nahm die Frühmaschine von Malaga nach Düsseldorf. Sollte Heimeroth nicht mehr ins spanische Trainingslager des Bundesliga-Schlusslichtes zurückkehren, dürfte in den Testspielen gegen Union Estepona (Donnerstag, 16 Uhr) und Liga-Konkurrent VfL-Wolfsburg (Freitag, 15.30 Uhr) wieder der belgische Schlussmann Logan Bailly im Tor der Gladbacher stehen.

Trainer Michael Frontzeck hatte sich vor wenigen Tagen festgelegt, mit Heimeroth als Stammtorwart in die Rückrunde zu gehen. Bailly, lange Zeit die Nummer eins zwischen den Pfosten der Borussia, bleibt nur die Reservistenrolle.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer