Gehandicapt
Gladbachs Trainer Lucien Favre (r) glaubt, dass Granit Xhaka mit seinem Verband spielen kann. Foto: Jonas Güttler

Gladbachs Trainer Lucien Favre (r) glaubt, dass Granit Xhaka mit seinem Verband spielen kann. Foto: Jonas Güttler

dpa

Gladbachs Trainer Lucien Favre (r) glaubt, dass Granit Xhaka mit seinem Verband spielen kann. Foto: Jonas Güttler

Mönchengladbach (dpa) - Mit einem grünen Gipsverband hat Fußballprofi Granit Xhaka das Training beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bestritten.

Der Schweizer, der sich beim Spiel in Mainz (0:0) den fünften Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen hatte, absolvierte das Pensum nach Vereinsangaben ohne Probleme. «Es ist zwar ein wenig ungewohnt mit dem Gips, aber ich habe keine Schmerzen mehr», sagte er.

Ob Xhaka im letzten Spiel des Jahres gegen den VfL Wolfsburg mitwirken kann, ist offen. «Die Gesundheit geht immer vor, aber so, wie es aussieht, bin ich einsatzbereit», sagte Xhaka. Auch Coach Lucien Favre äußerte sich optimistisch: «Ich gehe davon aus, dass es für Granit reicht.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer