Guineas Ibrahima Traoré ist für den Afrika-Cup nominiert. Foto: Marius Becker
Guineas Ibrahima Traoré ist für den Afrika-Cup nominiert. Foto: Marius Becker

Guineas Ibrahima Traoré ist für den Afrika-Cup nominiert. Foto: Marius Becker

dpa

Guineas Ibrahima Traoré ist für den Afrika-Cup nominiert. Foto: Marius Becker

Mönchengladbach (dpa) - Ohne die Mittelfeldspieler Ibrahima Traoré und Raffael hat Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde aufgenommen.

Der Brasilianer Raffael ist nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel noch nicht wieder voll belastbar, Traoré bereitet sich mit der Nationalmannschaft Guineas auf den Afrika-Cup vor, der vom 17. Januar bis 8. Februar in Äquatorialguinea stattfindet.

Wir im Vorjahr bestreitet der Club vom Niederrhein sein Trainingslager in Belek, an dem auch einige Nachwuchskräfte teilnehmen. Los geht es am kommenden Donnerstag. Drei Testspiele hat die Borussia in der Türkei geplant. Am Sonntag (15.30 Uhr MEZ) trifft das Team von Cheftrainer Lucien Favre auf Arminia Bielefeld, am 13. Januar sind nacheinander Werder Bremen (14.30 Uhr) der türkische Club Genclerbirligi Ankara die Gegner. «Testspiele sind generell wichtig, um schnell wieder in den Spielrhythmus zu kommen», sagte Co-Trainer Manfred Stefes.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer