Der Schalker Johannes Geis sah im Oktober nach dem Foul an André Hahn die Rote Karte. Foto: Maja Hitij
Der Schalker Johannes Geis sah im Oktober nach dem Foul an André Hahn die Rote Karte. Foto: Maja Hitij

Der Schalker Johannes Geis sah im Oktober nach dem Foul an André Hahn die Rote Karte. Foto: Maja Hitij

dpa

Der Schalker Johannes Geis sah im Oktober nach dem Foul an André Hahn die Rote Karte. Foto: Maja Hitij

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Fußball-Profi André Hahn hegt vor einem möglichen Duell mit dem Schalker Johannes Geis keine negativen Ressentiments.

«Eigentlich bin ich da ganz entspannt. Für mich ist es ein Spiel wie jedes andere, auf das ich mich einfach sehr freue», sagte Hahn in einem auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview. Schalke und die Borussia treffen am Freitag (20.30 Uhr) in Gelsenkirchen aufeinander.

Der später für fünf Partien gesperrte Geis hatte Hahn im Bundesliga-Hinspiel am 25. Oktober (3:1 für Mönchengladbach) bei einer rüden Attacke schwer verletzt. Wegen einer Fraktur des Schienbeinkopfes und eines Außenmeniskus-Risses musste Hahn seitdem pausieren und stand nach viereinhalb Monaten Zwangspause erstmals am Wochenende beim 3:0 gegen Frankfurt wieder im Borussia-Kader.

Hahn geht es «sehr gut. Ich bin sehr froh, dass ich die schwere Phase überstanden habe und seit rund zwei Wochen wieder im Mannschaftstraining sein kann. Es tut einfach gut, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen», sagte er.

Einer möglichen Begegnung mit Geis auf dem Rasen sieht Hahn gelassen entgegen. Er habe einfach wieder Lust darauf, Fußball zu spielen. «Es ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir wollen gewinnen, und das steht im Vordergrund und nichts Persönliches von mir.» Die Borussia belegt vor dem 27. Spieltag mit einem Punkt Vorsprung auf Gastgeber Schalke den vierten Tabellenplatz. Hahn: «Wir sind hoch motiviert, werden alles raushauen und am Ende hoffentlich drei Punkte holen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer