Mönchengladbach. Die Borussia hat den Vertrag mit U23-Mittelfeldspieler Aaron Herzog um ein Jahr bis 2019 verlängert. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Der 20-Jährige spielt bereits seit einem Jahrzehnt für die Fohlen. Nach Justin Hoffmanns, der zu Beginn der Woche einen neuen Zwei-Jahres-Kontrakt unterschrieben hatte, ist Herzog das nächste Eigengewächs, das die Borussia weiter an an sich binden konnte.

„Aaron ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann. Er hat sich in seinem ersten Jahr im Seniorenbereich klasse entwickelt. Wenn er diese Entwicklung weiter fortsetzt, werden wir noch viel Freude an ihm haben“, wird Nachwuchsdirektor Roland Virkus auf der Webseite der Borussia zitiert.

Gegen Hannover erstmals im Bundesligakader

Im vergangenen Sommer wechselte Herzog von der U19 zur U23. Bislang kam der 20-Jährige in 19 Saisonspielen zum Einsatz. Dabei gelang ihm ein Tor. „Aaron ist schon nach wenigen Monaten wichtig für unsere Mannschaft. Er hat im Spiel fast immer eine gute, kreative Idee, wie er auch knifflige Situationen spielerisch lösen kann“, so U23-Trainer Arie van Lent.

Herzog, der sowohl im defensiven und offensiven Mittelfeld sowie auf der rechten Außenbahn spielen kann, durfte bereits bei den Profis mittrainieren und kam auch schon in mehreren Testspielen der ersten Mannschaft zum Einsatz. Im jüngsten Auswärtsspiel in Hannover stand Herzog erstmals im Bundesligakader. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer