Thorben Marx muss gegen den Club passen.
Thorben Marx muss gegen den Club passen.

Thorben Marx muss gegen den Club passen.

dpa

Thorben Marx muss gegen den Club passen.

Mönchengladbach. Die fünfte gelbe Karte von Kapitän Tobias Levels und ein eher harmloses Wehwehchen von Thorben Marx (Oberschenkelprobleme) zwingen Borussia Mönchengladbachs Cheftrainer Michael Frontzeck am Freitagabend (20.30 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg zu zwei unfreiwilligen Änderungen im Mannschaftsgefüge.

Frontzeck befürchtet gleichwohl keine nachhaltigen Störungen, wenn er den erst 19-jährigen Debütanten Tony Jantschke in der Viererkette rechts und den Niederländer Marcel Meeuwis im defensiven Mittelfeld gegen den Tabellenvorletzten aufbietet. "Meeuwis ist ein erfahrener Spieler und Jantschke einer von der jungen Spielergarde. Beiden gehört mein vollstes Vertrauen", sagt der 45-jährige Fußballlehrer.

Die Bedeutung des Spiels wird Frontzeck seinen Spielern in der Abschlussbesprechung noch einmal zu Gemüte führen: "Das ist kein Spiel wie jedes andere. Es geht um drei wichtige Punkte. Wir sind scheinbar in einer komfortablen Situation, mit der meine Spieler gut umzugehen verstehen." Gladbach trennen neun Punkte vom "Club", bei dem der Einsatz von Torwart Raphael Schäfer (Fleischwunde) noch fraglich ist. JS

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer