Angeschlagen
Gladbachs Martin Stranzl fehlt bei der Partie gegen Hoffenheim. Foto: Robert Jäger

Gladbachs Martin Stranzl fehlt bei der Partie gegen Hoffenheim. Foto: Robert Jäger

dpa

Gladbachs Martin Stranzl fehlt bei der Partie gegen Hoffenheim. Foto: Robert Jäger

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach muss im Bundesliga-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag ohne Martin Stranzl und Havard Nordtveit auskommen.

Wie Trainer Lucien Favre erklärte, ist Innenverteidiger Stranzl wegen muskulärer Probleme im Hüftbereich nicht einsatzfähig. Stranzl war wegen der Blessur bereits beim unglücklichen Pokal-Aus im Elfmeterkrimi gegen Bayern München vorzeitig ausgewechselt worden. Nordtveit fehlt gegen Hoffenheim wegen einer Gelb-Rot-Sperre.

Für Stranzl rückt wieder Roel Brouwers in die Startelf, der Norweger Nordtveit dürfte im defensiven Mittelfeld von Thorben Marx vertreten werden. Auch Patrick Herrmann könnte nach seinem Teileinsatz gegen die Bayern wieder von Beginn an spielen. Favre hofft, dass sein Team die Pokal-Niederlage gegen die Münchner verdaut hat und im Kampf um die Champions-League-Plätze in der Liga wieder punktet. «Wir sind Profis. Das Spiel ist jetzt vorbei und wir müssen uns auf die nächste Aufgabe konzentrieren», sagte der Coach.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer