Bringen die neuen Spieler den Klassenerhalt? Die WZ hat die Fans gefragt.

wza_1500x811_426647.jpeg
Gespannt verfolgten viele Zuschauer das erste Training mit den vier neuen Hoffungsträgern der Borussia.

Gespannt verfolgten viele Zuschauer das erste Training mit den vier neuen Hoffungsträgern der Borussia.

Carolina Hecker und Jil Boddart aus Wegberg hoffen, dass die neuen Spieler frischen Wind mitbringen.

Jörg Knappe, Bild 1 von 2

Gespannt verfolgten viele Zuschauer das erste Training mit den vier neuen Hoffungsträgern der Borussia.

Mönchengladbach. Mit einer runderneuerten Defensiv-Abteilung will Trainer Hans Meyer den Abstieg der Borussia noch verhindern. Entsprechend groß war am Samstag das Interesse der Fans am ersten Training mit den vier neuen Kräften: Torhüter Logan Bailly und den Verteidigern Paul Stalteri, dem Brasilianer Dante sowie Tomas Galasek. Wir wollten wissen, ob die Fans denn noch an die Rettung glauben.

Karl-Heinz Irmen (56) aus Mönchengladbach hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt fast aufgegeben. "Bei Borussia ist einfach zu viel schief gelaufen in der Hinrunde und ich weiß nicht, ob die Mannschaft das jetzt noch auffangen kann. Vielleicht wird es mit den Neuzugängen ja besser." Frank Molderings (31) aus Bonn dagegen ist eher zuversichtlich. "Ich bin sehr gespannt darauf, was jetzt passieren wird." Meyer habe mit harter Hand ausgemistet - so kenne man ihn. "Das war vielleicht auch nötig, um den Abstieg vermeiden zu können. Jetzt wird es wohl richtig zur Sache gehen im Training. Ob es allerdings für den Klassenerhalt reicht, wird sich zeigen."

Einige Fans haben Zweifel, dass der Klassenerhalt gelingt

Skeptisch ist auch Heinz Biermanns (60) der aus Waldniel kommt. "Ich habe diesmal kein gutes Gefühl und bin, was den Klassenerhalt angeht, ziemlich pessimistisch." Inzwischen zweifele er ziemlich am Trainer und könne seine Personal-Entscheidungen nicht alle nachvollziehen. "Irgendwie habe ich den Verdacht, dass Meyer bei seinem Amtsantritt die Lage bei Borussia unterschätzt hat. Ich glaube, wir steigen ab", fürchtet er.

Nicht so schwarz sieht Georg Beckmann (46) aus Lindlar. Borussia sei doch nur drei Punkte vom Nichtabstiegsplatz entfernt. Nach drei, vier Spielen in der Rückrunde könne schon wieder alles ganz anders aussehen. "Die Neuzugänge werden die Mannschaft sicherlich verstärken, ich denke da etwa an die Torhüterposition. Ich bin guten Mutes, dass es mit dem Klassenerhalt noch klappt", macht sich Beckmann Hoffnung.

Die jungen Fans sind zuversichtlich

Noch zuversichtlicher ist die junge Generation wie die zwölfjährige Laura Schoppmann. Sie glaubt fest daran, dass die Fohlen in der ersten Liga bleiben werden. "Mit den neuen Spielern wird es jetzt besser laufen, die Mannschaft wird die erforderlichen Punkte einfahren", meint sie. Auch sei es gut, dass mit Manfred Stefes ein alter Gladbacher wieder zum Trainerstab gehöre. Auch Caroline Hecker (16) und Jil Boddart aus Wegberg hoffen, dass die Gladbacher es mit den neuen Spielern schaffen werden. Vor allem Meyer genieße ihr Vertrauen. "Er ist sicherlich der richtige Mann, auch wenn er jetzt einige Spieler aussortiert hat."

Der Torhüter kommt vom KRC Genk.

Der Brasilianer kommt vom belgischen Verein Standard Lüttich.

Der 31-Jährige kommt von Tottenham Hotspur.

Er spielte zuletzt bei Banik Ostrau.

Die Hoffnung nicht aufgeben wollen auch Dennis Poschmann (16) und Dominik Wagner (18) aus Aachen. Mit den neuen Spielern, vor allem mit Dante, werde die Abwehr gestärkt. "Das war notwendig", sagen sie, deshalb könne man auch zuversichtlich sein. Meyer habe bislang alles richtig gemacht. "Der ist einfach ein Klassetrainer, mit dem wir auch drinbleiben", so ihr Fazit.

Selbst Fans anderer Vereine glauben an den Klassenerhalt wie der Alemannia Aachen Fan Johannes Broich (43) aus Jüchen. "Ich gehe davon aus, dass es mit den neuen Spielern und dem neuen Co-Trainer nun bergauf geht. Ich denke, dass Gladbach jetzt ’ne Riesenchance hat." Sein Tipp: Die Borussia bleibe auf jeden Fall drin in der ersten Bundesliga.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer