Durststrecke
Trainer Lucien Favre will mit Möchengladbach endlich wieder einen Sieg einfahren. Foto: Bernd Thissen

Trainer Lucien Favre will mit Möchengladbach endlich wieder einen Sieg einfahren. Foto: Bernd Thissen

dpa

Trainer Lucien Favre will mit Möchengladbach endlich wieder einen Sieg einfahren. Foto: Bernd Thissen

Mönchengladbach (dpa) - Nach sieben sieglosen Spielen hintereinander peilt Borussia Mönchengladbach am Samstag beim Tabellenletzten Eintracht Braunschweig ein Erfolgserlebnis an.

«Nach zuletzt zwei Unentschieden ist endlich ein Sieg fällig», sagte Borussia-Trainer Lucien Favre. Mönchengladbach trat vor 29 Jahren zuletzt in der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Braunschweig an, gewann damals 4:0. Die Gladbacher bangen weiterhin um den Einsatz von Juan Arango.

Der Mittelfeldspieler hat seine Adduktorenverhärtung noch nicht vollends überwunden. Zwar übte Arango wieder mit der Mannschaft, aber «wir haben nicht sehr lange trainiert», sagte Favre. Erst nach dem Abschlusstraining werde er eine Entscheidung treffen. Als Alternative für die Position im linken offensiven Mittelfeld steht - wie schon in Bremen (1:1) und gegen Hoffenheim (2:2), Branimir Hrgota bereit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer