Mönchengladbach/Chiclana. Fußballprofi Paul Stalteri vom Bundesligaclub Borussia Mönchengladbach droht keine längere Verletzungspause.

Der Kanadier, der sich im Trainingslager in La Cala de Mijas/Spanien das Knie verdreht hatte und vorzeitig abreisen musste, erlitt lediglich eine Innenbanddehnung.

 Dies ergab eine Kernspinuntersuchung am Mittwoch in Mönchengladbach, wo der Verteidiger weiter behandelt wird. Schlimmer hatte es zuvor Cristian Dorda erwischt.

Der Linksverteidiger zog sich einen Patellasehnenriss zu und wird in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer