Luuk de Jong traf für Mönchengladbach. Foto: Marius Becker
Luuk de Jong traf für Mönchengladbach. Foto: Marius Becker

Luuk de Jong traf für Mönchengladbach. Foto: Marius Becker

dpa

Luuk de Jong traf für Mönchengladbach. Foto: Marius Becker

Abu Dhabi (dpa) - Eintracht Frankfurt hat ein Testspiel gegen den Bundesligarivalen Borussia Mönchengladbach mit 2:3 (1:2) verloren. Für die Hessen trafen in Abu Dhabi Alexander Meier (13. Minute) und Takashi Inui (82.).

Die Tore für die Borussia erzielten Luuk de Jong (35.), Havard Nordtveit (44.) und Thorben Marx (62.) per Foulelfmeter. Eintracht-Coach Armin Veh verzichtete auf einen Einsatz des derzeit heftig umworbenen Mittelfeldspielers Sebastian Rode.

Die TSG 1899 Hoffenheim hat auch ihr zweites Testspiel im Trainingslager in Albufeira/Portugal gewonnen. Die Kraichgauer kamen zu einem 3:1 (2:1) gegen den niederländischen Erstligisten SC Heerenveen, nachdem es drei Tage zuvor bereits ein 1:0 gegen Sparta Rotterdam gegeben hatte. Nach dem Rückstand von Rajiv van la Parra (18. Minute) wendeten Jannik Vestergaard (36.), Takashi Usami (40.) und der Spanier Joselu (90.) das Blatt zugunsten des Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga. Neu-Trainer Marco Kurz musste auf Innenverteidiger Marvin Compper (Adduktorenprobleme) verzichten. Ex-Nationaltorwart Tim Wiese spielte 90 Minuten durch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer